Rückblick Verbandsspiele

 

Verbandsrunde 2015/2016

 

1 Mantschaft 2016

Träume wurden wahr: TVB gegen Siegelsbach 6:2 und 2. (Aufstiegs-)Platz!

Mit großem Kampfgeist und dem Wissen, dass Remisen für den benötigten hohen Sieg nur bedingt hilfreich sein würden, hat die Schachabteilung des TV Bammental noch den bisherigen Zweitplatzierten, die Schachfreunde (3), im Zieleinlauf abgefangen. Dabei war - wie bereits berichtet - auch Schützenhilfe von Dielheim (2) nötig. Dielheim gewann zum Glück für den TVB hoch mit 6:2 gegen die Schachfreunde, die allerdings auf ihren Spitzenspieler verzichten mussten. Um die 3 Brettpunkte Differenz zu den Schachfreunden wett zu machen, hätte bereits ein 5,5 : 2,5 gegen Siegelsbach gereicht. Bammental gewann das Match souverän und ging schon bald mit 2 : 0 durch Siege von Treml und Lutz in Führung. Youngster Nils Keuchel folgte bald darauf mit dem 3:0 und Drag hatte zu diesem Zeitpunkt bereits deutlichen Materialvorteil. Ein Blick hinüber zum parallel stattfindenden Wettkampf Dielheim gegen Schachfreunde zeigte auch dort die Tendenz eines klaren Sieges für Dielheim. Es war noch nichts entschieden, als Schädlich in bedrängter Stellung seinem Gegner das verpönte Remis anbot, das dieser annahm. Anschließend einigte sich Dr. Jahreiß mit seinem Kontrahenten in einem stark remis-trächtigen Endspiel auf das Unentschieden. Als nächstes konnte Boppre einen schwer umkämpften Erfolg vermelden, was die Chancen für den 2. Platz mit dem Zwischenstand von 5:1 wesentlich steigen ließen. Drag hatte seinen Vorteil nunmehr weiter ausgebaut und die andere verbliebene Partie von Traub stand zumindest ausgeglichen. Dass es am Ende doch nicht 6,5 : 1,5 hieß, lag an der Pfiffigkeit von Drag's Gegner, der ihm eine Pattfalle stellte, die Drag im Gefühl des sicheren Sieges übersah, sodass er noch einen halben Punkt abgeben musste.
Bei diesem Siegeswillen und der Gesamtleistung braucht der TVB die etwas stärkeren Gegner der Bezirksklasse in der nächsten Saison nicht zu fürchten.

Auch Bammental (2) gewann mit 4,5 : 1,5 gegen Angelbachtal 2 recht souverän, womit der 3. Platz in der C-Klasse erreicht wurde. Eckert, Olsson, sowie die Nachwuchsspieler Urs Otterbein und Finn Keuchel steuerten einen vollen, Monika Traub einen halben Punkt bei. Dabei hatte Finn Keuchel bereits das zweite Mal in der Saison Pech, seine Partie kampflos zu gewinnen. In der Ranglisten-Aufstellung in der kommenden Saison wird Finn deutlich weiter vorne stehen und sicherlich von Spielausfällen verschont bleiben.

Dem Ausrichterteam aus Walldorf gebührt großes Lob für die perfekte Organisation der zentralen Endrunde mit ca. 320 Schachspielern. Dank auch an den Sportsgeist der Dielheimer Spieler, denen ein Aufstiegsplatz unabhängig vom letzten Wettkampf nicht mehr zu nehmen gewesen wäre.

 

 


Powered by Joomla! Designed by DV Concept .